Die Weiterbildung zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft vermittelt. Interessierte Teilnehmende müssen bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung und mind. drei Jahre Berufserfahrung haben – oder fünf Jahre Berufserfahrung und davon mind. drei im Sicherheitsbereich.
Die Berufsausbildung zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit ermöglicht es Interessierten, einen anerkannten Berufsabschluss zu erwerben. Der Abschluss wird als etwa gleichwertig mit der Weiterbildung zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft angesehen. Die Ausbildung dauert insgesamt zwei Jahre.
Die Teilnehmenden werden in diesem Kurs für die Arbeit an einem Flughafen sensibilisiert. Je nach Einsatzort und –zweck erfolgt die Auswahl der Kursinhalte. Die eingesetzten Dozierenden lehren praxisorientiert und gehen auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden ein.
Die Kursinhalte können aufgrund unserer modularen Weiterbildung ebenfalls individuell zusammengestellt werden. Die Teilnehmenden lernen verschiedene Einsatzgebiete kennen und werden für das jeweilige Gebiet umfassend geschult, z. B. für den Job als Flugsicherheitskontrollkraft. Die Module sind frei wählbar und förderfähig.
In diesem Kurs werden Quereinsteigern die Grundlagen für den Einstieg in die Sicherheitsbranche vermittelt. Die Kursinhalte können aber auch zum Auffrischen des Wissens dienen. Durch unser Konzept können wir die zu vermittelnden Inhalte individuell anpassen. Das grundlegende Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmenden auf den Job in der Sicherheitsbranche umfassend vorzubereiten. Die Module sind […]
Die Ausbildung zum Glasfasermonteur:in (m/w/d) ist vor allem für Quereinsteiger mit handwerklichem Interesse geeignet. In dem Kurs werden die Grundlagen für den Einstieg in den Lichtwellenleiter (LWL) Bereich vermittelt. Dazu gehören u. a. der Aufbau von Glasfasernetzen und Glasfasern sowie das Spleißen und Messen. Das Wissen wird praxisorientiert vermittelt, damit die Teilnehmenden direkt danach als […]
Für die Tätigkeit als Bauüberwacher:in sind Personen geeignet, die bereits Erfahrung und Wissen über Glasfasernetze haben. Der Umfang der modularen Weiterbildung richtet sich nach dem individuellen Know-How. Im Kurs wird das Wissen vertieft und ergänzt. Inhalte sind z. B. die Verlegungsarten von Glasfaserkabeln, die Art der Baudurchführung und die Kommunikation mit beteiligten Organisationen (Stadtwerke, Kommunen, […]
Zukünftige Planer:innen sind bereits mit Glasfasernetzen und deren Komponenten vertraut. In diesem Kurs wird vermittelt, wie die Planung passiver Netzpunkte und einer ausgewogenen Netzhierarchie erfolgreich gelingen kann. Dazu gehört auch das Wissen über aktuelle Normen und Vorschriften, Open-Access-Lösungen und die allgemeine Baubegleitung.